Zoo Magdeburg

Über Zoo Magdeburg

Am 21. Juli 1950 öffnete der Magdeburger Heimattiergarten seine Pforten. 50 Säugetiere und 280 Vögel umfasste damals der Tierbestand. 1957 beschloss der Stadtrat den Ausbau des Heimattiergartens zu einem Zoo. Das Zoogelände wurde im Jahre 1959 erweitert und es erfolgte per Ratsbeschluss die Umbenennung zum Zoologischen Garten Magdeburg.

Schon bald erwarb sich der Zoo mit seinem Tierbestand hohes Ansehen in den Fachkreisen und bei den Besuchern. Besonders die erfolgreiche Zucht von ...

Den gesamten Text zeigen

Zooallee 1
Magdeburg

Zoo Magdeburgs Veranstaltungen

Zoo Magdeburgs früheren Veranstaltungen