Radikale Prostitutionskritik in postmodernen Zeiten

Radikale Prostitutionskritik in postmodernen Zeiten

Referentin: Huschke Mau

„Ich habe die Schnauze voll von euch!“ – So beginnt eine öffentliche Anklage von Huschke Mau an die ProstitutionsbefürworterInnen, die das Meinungsbild in den Gender Studies über die Linkspartei bis hin zu Beratungsstellen für Prostituierte mittlerweile zu dominieren scheinen. In deren Augen ist Prostitution eine Care-Arbeit – eine Dienstleistung, wie jede andere – und schlussendlich „eine tolle Alternative zu Armut“.
Die Referentin Huschke Mau hat den ...

Den gesamten Text zeigen

25 Teilnehmer (None eingeladen)

Ort

MONAliesA
Bernhard-Göring-Straße 152

Ähnliche Veranstaltungen